Harz 2012

Hallo ihr Lieben,

heute möchten wir von unseren Erfahrungen zweier unvergesslicher Wanderurlaube im Harz berichten. Beide Male haben wir im schönen Örtchen Lautenthal in einer sehr geschmackvoll eingerichteten Ferienwohnung übernachtet.
Anliegend ein paar tolle Infos über den Ort und die FeWo. Shadow war hier herzlich Willkommen. Vielen Dank dafür an Familie Horn! http://www.harzblick.com/

Trotz kälterer Temperaturen im Februar und einem etwas verregneten Wetter im Juni konnten wir herrliche Wanderungen mit unserer Hündin unternehmen. Dank dem Projekt der Harzer Wandernadel konnten wir fantastische Ausblicke und tolle Naturschauspiele erleben. Nach unserem zweiten Urlaub haben wir nun sogar den Harzer Wanderkönig erreicht. Natürlich mit tatkräftiger Unterstützung unserer Hündin. Es gibt unterschiedlichste Wanderwege, von einfachen Strecken über eher anstrengende und für einen Hund nicht leicht zu bewältigende Wege ( Harzer Hexenstieg ( vor allem am Brocken / Thale ) ). Man sollte also vorher wissen, was man selbst und der Hund leisten kann.

Auf den Strecken gibt es immer wieder Möglichkeiten für den Hund etwas zu trinken und ausreichende Rastmöglichkeiten.



Shadow hatte in beiden Urlauben eine Menge Spass....





Abschließend noch ein paar Bilder:








Eine Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn auf den Brocken kostet für einen Hund in Shadows Größe 10,50€. Man sollte sich also vorher überlegen, ob es einem der Spass Wert ist. Das letzte Bild zeigt den Harzer Hexenstieg vom Brocken.

Fazit: Der Harz ist immer eine Reise Wert und bietet auch Dank Thermalbädern / Minigolfplätzen / Reitsport, Tennissport, Museen usw. viele andere Möglichkeiten die Urlaubsreise zu bereichern :-).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Anregungen und Verbesserungsvorschläge, sowie über eure Meinungen!