Rivella - Schweizer Nationalgetränk

Hey ihr Lieben,

heute wollen wir euch Rivella "das Schweizer Nationalgetränk" einmal ein wenig näher vorstellen. Das Erfrischungsgetränk wird seit 1952 hergestellt und ist in der Schweiz ein wahres Kultgetränk. Der Prokopf-Verbrauch liegt dort bei etwa 11 Litern im Jahr. Im Klartext bedeutet das, dass 80 Millionen Liter jährlich produziert und konsumiert werden. Und das nur von den Schweizern :-)! Der Durstlöscher wird ja zusätzlich noch in andere Länder, wie zum Beispiel Deutschland, England und die Niederlande exportiert und erfreut sich nun auch dort einer wachsenden Beliebtheit.

Rivella wurde 1952 von Robert Barth erfunden und das Unternehmen befindet sich immer noch im Familienbesitz. Er machte aus dem Getränk eine der bekanntesten Marken in seiner Heimat. Dabei setzte er von Anfang an konsequent auf die Thematik Schweiz und Gesundheit. Dadurch spiegelte er das Selbst-empfinden der Schweizer wieder, die Unverwechselbarkeit, Tradition, Qualität und Gesundheit, welche in  der "Kräuterlimonade" zu finden sind.

Der bei Sportlern sehr geschätzte Drink hat als Grundbestandteil LactoSerum ( das ist Milch, welcher das Eiweiß und Fett entzogen wurde). Ebenso enthält Rivella erlesene Aromen aus Früchten und Kräutern. Bei der Herstellung werden keine Konservierungs- oder Farbstoffe verwendet.

Wir durften uns von dem einzigartigen Geschmackserlebnis selbst überzeugen und erhielten hierfür netterweise alle drei Sorten:




Rivella Original gibt es in der roten Flasche. Es war das erste Wellness Getränk weltweit. Seit 1959 gibt es dieses in der blauen Flasche auch als Light-Variante. Erst seit 1999 gibt es die weltweit erst Kombi aus einem Softdrink und grünem Tee (grüne Flasche).

Alle Sorten unterscheiden sich geschmacklich konsequent von einander. Aber alle sind sehr süß :-). Die Kräuter- und Früchtenote ist dabei gut heraus zu filtern. Bettina schmeckt die Tee-Variante am besten. Sie mag den süßlichen Geschmack mit der herben Tee-Note. Mir persönlich schmecken alle Sorten, auch wenn ich ihr im Bezug auf die Süße Recht geben muss. Die Light-Sorte hat einen synthetischen Nachgeschmack, was wohl an den Zucker-Ersatzstoffen liegt. Eiskalt getrunken sind sie aber dennoch eine gute Erfrischung und sorgen gerade beim Sport für den nötigen Energieschub. Bettina konnte auf Grund ihrer Laktoseintoleranz natürlich nur daran nippen, da Laktose ja ein Bestandteil dieser Getränke ist.

Rivella findet ihr in gut sortierten Getränke- oder auch Verbrauchermärkten. Die 0,5 Liter Flasche haben wir neulich für 0,69€ gesehen. Den Preis finde ich durchaus gerechtfertigt und kann euch nur empfehlen das Schweizer Kultgetränk einmal zu probieren.

Vielen Dank an Rivella für diesen tollen Test!

Beste Grüße

Jörn

1 Kommentar:

Wir freuen uns über Anregungen und Verbesserungsvorschläge, sowie über eure Meinungen!