GLOSSYBOX Young Beauty Box Februar 2015

Guten Morgen ihr Lieben,

die Tage fliegen zur Zeit nur so dahin und am Freitag geht es endlich in den wohlverdienten Urlaub :-). Lacey bereitet uns viel Freude und ist zugleich natürlich auch ziemlich anstrengend, aber wenn uns das kleine Ungetüm anschaut kann man sie nur lieb haben. Shady ist nach wie vor mäßig von dem hyperaktiven Welpen begeistert, aber sie fügt sich allmählich in ihr Schicksal. So habe ich gerade einen ganz seltenen Moment - beide Hunde schlafen. Also nutze ich die Chance um euch die GLOSSYBOX Young Beauty zum Thema Frühlingserwachen vorzustellen:

GLOSSYBOX Young Beauty Box Februar 2015
Mach dich bereit für den Frühling!

Wert: ca. 22,17€

Die Produkte:

1. bebe Young Care Lippenpflege "Classic" Duo 2x 4,9g - UVP 1,59€
2. 4LK Lippenstift "Pure Red" 4g - UVP 7,90€
3. Models Own Nagellack pink 14ml - UVP 14ml


4. Rexona compressed Deodorant "shower clean" 75ml - UVP 2,19€
5. essence pure skin 4in1 anti-spot cleansing Pads 30 Stück - UVP 2,49€


Fazit:

Mir gefällt die Box dieses Mal nur mäßig. Den Nagellack hatte ich auch in der Farbe bereits in einer normalen GLOSSYBOX und mir persönlich ist der Farbton zu knallig. Auch der Lippenstift wirkt wenig hochwertig und wird der höheren UVP irgendwie nicht gerecht. Außerdem finde ich den auffälligen Rotton für Teens eher ungeeignet (die Box ist ja für diese Generation gedacht). Deo, Lippenpflege und die essence Pads finde ich hingegen super. Die Produkte passen gut zum Thema und ich werde sie gerne verwenden. 

Wie gefällt Euch die erste Young Beauty Box des Jahres? Gefällt Euch die Zusammenstellung?

Sonnige Grüße

Bettina

GLOSSYBOX Februar 2015 - Love Edition

Hallo ihr Lieben,

bei uns ist zur Zeit so einiges los. Wir haben Nachwuchs :-). Am Sonntag ist Lacey bei uns eingezogen - eine 13 Wochen junge Australian Shepherd Dame und entsprechend wild hält sie uns auf Trab. So stelle ich Euch die GLOSSYBOX Februar auch mit etwas Verspätung vor und hoffe ihr verzeiht es mir :-). Diesen Monat dreht sich natürlich alles um Liebe und den anstehenden Valentinstag:

GLOSSYBOX Februar 2015 - Love Edition

Wert: ca. 56,58€

Die Produkte:

1. Goodie: Dr. Scheller Gesichtspeeling "Granatapfel" 10ml
2. aldo VANDINI Handcreme "Tahiti Vanilla & Macadamia" 100ml - UVP 3,99€
3. Kueshi Pure & Clean Revitalizing Face Toner 200ml - UVP 10,70€
4. PANTENE PRO-V Hydra Intensify Feuchtigkeitsserum fürs Haar 100ml - UVP 9,99€


5. marsk Mineral Eyeshadow "You're Toast" 1,2g - UVP 18,50€
6. Royal Apothic Tinties Lip Butter "Coral" 3,4g - UVP 13,40€











Fazit:

Insgesamt gefällt mir die Box gut. Das Love-Design der Box ist süß und dezent und so wird sich die Februar-Box auch toll als Hingucker im Bad machen. Auch das Booklet gefällt mir nach wie vor deutlich besser wie die Einleger. Man erfährt mehr über die einzelnen Produkte und wird auch mit schönen Fotos belohnt :-). Mit Handcreme kann ich leider langsam einen Handel eröffnen, aber die Produkte von aldo VANDINI mag ich sehr und den leichte Vanille-Duft finde ich klasse. Über das Feuchtigkeitsserum von PANTENE habe ich schon einiges gelesen und ich bin gespannt wie es sich im Alltag macht. Die Lip Butter in dem wunderschönen Döschen von Royal Apothic war mein Highlight. Die Farbe ist super schön und passt auch gut zu mir. Auch der Mineral Eyeshadow mag ich und werde ihn gern verwenden. Von Kueshi Natural & Pleasant Cosmetics hatte ich bis dato noch gar nichts gehört und so bin ich entsprechend gespannt auf den Test des Face Toners. Die Produkte gefallen mir also und ich finde die Zusammenstellung zum Thema "Love &Valentinstag" gelungen.

Wie gefällt Euch die Love-Edition?

Liebste Grüße

Bettina

Gillette ProGlide Flexball Power Rasierer

Hallo ihr Lieben,

über den ROSSMANN Blogger-Newsletter erhielten wir (also eigentlich eher Jörn) die Möglichkeit den neuen Rasierer von Gillette zu testen. Der Gillette ProGlide Flexball Power Rasierer soll mit dem dreidimensionalen Rasiersystem für eine gute Beweglichkeit und eine gründliche Rasur sorgen. Dank der fünf dünnen und feinen Klingen sollen alle Haare entfernt werden und feine Mikroimpulse sorgen dabei für eine leichtere und sanftere Rasur. Wir waren also entsprechend gespannt, ob der Rasierer die wohlklingenden Versprechungen auch erfüllen würde:

Gillette ProGlide Flexball Power Rasierer


Fakten / Produkteigenschaften:

  • UVP: 17,99€
  • Flexball Technologie
  • beweglicher Klingenkopf
  • 5 dünne und scharfe ProGlide Klingen
  • Klingenstabilisator
  • Präzisionstrimmer
  • Lubrastrip ist mit Ölen angereichert
  • ergonomischer Griff
  • Vibrationsfunktion (AAA Batterie enthalten) 

Bevor ich Euch nun Jörns Meinung zum Handling und Rasurergebnis preisgebe möchte ich noch kurz ein paar weibliche Beobachtungen (also meine ;-)) kundtun. Zuerst möchte ich lobend erwähnen, dass Gillette scheinbar an der Verpackung gearbeitet hat. Während die Rasierer bisher in ihrer Plastikverpackung quasi "eingeschweißt" waren und ich mir regelmäßig die Finger daran geschnitten habe, befindet sich nun ein Karton an der Rückseite, der sich auch ohne Bolzenschneider und roher Gewalt entfernen lässt. Vielen Dank für diese Neuerung, die hoffentlich bald Sortimentsübergreifend ihre Anwendung findet :-).

Griff mit größeren Rillen und mehr Grip

Auch das Design des Nassrasierers finde ich gut. Der Griff ist klasse. Dank der breiteren Rillen kann das Wasser besser abgeleitet werden, damit Mann auch bei Nässe deutlicher mehr Grip hat. Der Power-Knopf lässt sich ebenfalls leicht ein- und ausdrücken und meine Befürchtung der Rasierer könnte wegen der Batterien zu schwer in der Hand liegen haben sich auch nicht bestätigt. Die Klingen sind tatsächlich sehr scharf und es kann bei weiblichen Experimenten der Klingenbeweglichkeit (links, rechts und runter) zu kleinen schmerzhaften Schnitten kommen :-), die von meinem männlichen Gegenpart nur mit einem Kopfschütteln abgetan wurden. Insgesamt finde ich den ProGlide Flexball Power Rasierer gut, allerdings sind die Klingen im Nachkauf nicht gerade ein Schnäppchen. Der Lubrastrip zeigt einen nötigen Klingenwechsel übrigens durch verblassen an - sehr praktisch wie ich finde.

Flexball-Technologie ermöglicht einen beweglichen Rasierkopf

Jörns Fazit:

Die Flexball-Technologie konnte meinen Mann bei der Rasur definitiv überzeugen. Gerade an den schwierigen Stellen (Übergang zur Halspartie etc.) passt sich die Klingen dank des beweglichen Kopfes besser den Gesichtskonturen an und sorgen so für ein gutes Ergebnis. Die Klingen entfernen auch die festeren und sehr feinen Bartstoppel zuverlässig und die Power-Funktion fühlt sich in seinen Augen sehr angenehm während der Rasur an. Eine Verbesserung mit oder ohne Vibration konnte er aber nicht feststellen. Auch Jörn findet den Griff gut und hat das tolle Handling und die Griffigkeit während der Nassrasur gelobt. Alles in Allem ist er mit dem Rasurergebnis sehr zufrieden und Hautirritationen kamen seltener vor. Er würde den Rasierer also definitiv nachkaufen und kann die Flexball-Technologie empfehlen.

Konnte euer Partner den Gillette ProGlide Flexball Rasierer mit der Power-Funktion ebenfalls testen? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Lieben Gruß

Bettina

- Es gibt den Flexball-Rasierer übrigens auch ohne die Power-Funktion (Vibration) für 11,99€ im Handel.

Iglo Pfannengerichte "Gerührt & Verführt"

Hallo ihr Lieben,

wir durften über das Testportal trnd die Iglo Tiefkühlgerichte "Gerührt & Verführt" testen und obwohl es die Fertiggerichte bereits seit Oktober in den Supermärkten zu kaufen gibt waren sie mir bis dato noch nicht aufgefallen. Die Firma Iglo ist seit 1959 im deutschen Tiefkühlsegment tätig und in den Bereichen Gemüse und Fisch sogar Marktführer. Zu den bis heute erfolgreichsten Produkten zählen natürlich die Fischstäbchen und der Rahm-Spinat mit Blubb. Auch wir kaufen öfter Schlemmerfilet und Co. dieser Marke, da mich die Qualität und der Geschmack bislang immer überzeugen konnten.

Nun gibt es von Iglo also auch Fertiggerichte (als Single- oder Paarportion), die eine schnelle Zubereitung, hochwertige Zutaten und den gänzlichen Verzicht auf Geschmacksverstärker versprechen. Da wir zur Zeit viel um die Ohren haben kam uns dieser Test natürlich sehr gelegen und wir haben eifrig zubereitet und probiert :-).

trnd-Projekt: Iglo Gerührt & Verführt


Fakten:

  • seit Oktober 2014 im Tiefkühlregal
  • Inhalt: 350-375g oder 700-750g
  • UVP: 2,99€ bzw. 4,99€
  • Varianten: 6 Pastagerichte und 2 Reisgerichte
  • hochwertige Zutaten
  • ohne Geschmacksverstärker
  • kurze Zubereitungszeit (max. 10 Minuten)


Sorten:

  • Tagliatelle ai Funghi Porcini (Tagliatelle mit Champignons und Steinpilzen)
  • Penne con Spinaci e Pomodoro (Penne mit Spinat und Tomate)
  • Tortelloni Ricotta e Spinaci al Formaggio (Tortelloni aus Ricotta und Spinat mit Käse)
  • Penne all’ Arrabbiata (Penne in einer fruchtig-pikanten Tomatensauce mit Auberginen und Paprika)
  • Pappardelle alla Bolognese (Pappardelle Nudeln mit Bolognese Sauce & Mozzarella)
  • Rigatoni alla Carbonara (Rigatoni in einer leckeren Sahne-Sauce mit Speck)
  • Thai Hühnchen mit Basmati-Reis (Basmati-Reis mit Hähnchenbrust und Paprika in einer Kokosnuss-Chili-Sauce)
  • Indisches Curry mit Hühnchen (Basmati-Reis mit Hähnchenbrust, Erbsen und Spinat an einer leckeren Curry-Kokosnuss-Sauce)

Fazit:

Von den insgesamt 8 Sorten konnten wir in den umliegenden Supermärkten 6 finden (Carbonara & Funghi Porcini waren überall vergriffen) und haben uns in der letzten Woche das ein oder andere Iglo Fertiggericht gekocht.

Thai Hühnchen und Penne con Spinaci ♥

Mein Favorit ist Penne mit Spinat und Tomate. Die Sauce schmeckt super und die fruchtigen Tomaten und der Spinat harmonieren toll (hätte aber gerne mehr sein dürfen). Die beiden Reisgerichte konnten bei uns nicht gänzlich punkten, da ich keine Kokosnuss darf und Jörn die Saucen nicht zugesagt haben. Die anderen Nudelgerichte haben wir aber gerne aufgefuttert. 

Die Portionen sind nicht sonderlich groß und eher etwas für den kleinen Hunger. Einige Mittester fanden die Gerichte zu lasch gewürzt was ich bestätigen kann. Da ich persönlich aber lieber nachwürze als zu salzige Speisen zu bekommen ist das für mich kein Manko. Die Saucen haben eine gute Konsistenz und auch von der Menge ausreichend. Bei der Zubereitungszeit gibt es ebenfalls nichts zu meckern - ein wenig Wasser zugeben, in einer Pfanne erhitzen und fertig. Kein Gericht dauert länger wie 10 Minuten und ist somit auch ideal für die Mittagspause. Allerdings finden wir den Preis von 2,99€ für eine kleine Portion schon relativ hoch und ich bin gespannt ob sich die Preispolitik im Handel durchsetzt. Insgesamt konnten uns die Pastagerichte überzeugen und wir werden wohl auch hin und wieder einen Beutel kaufen, allerdings eher im Angebot :-).

Bin gespannt was ihr zu den Fertiggerichten von Iglo sagt. Konntet ihr bereits eine Sorte testen? 

Lieben Gruß

Bettina